Kategorie: Bitcoin

Un Singapourien de 23 ans sera inculpé en vertu de la nouvelle loi pour avoir vendu du bitcoin sans licence

Un citoyen singapourien de 23 ans accusé de trafic de Bitcoin Future sans licence deviendra la première personne à être accusée en vertu de la loi sur les services de paiement de la ville. La police de Singapour a révélé aujourd’hui qu’une femme de 23 ans avait fourni un service de jeton de paiement numérique sans licence. Elle aurait reçu au moins 13 transferts de fonds frauduleux, d’une valeur totale de 3 350 dollars singapouriens, qu’elle a ensuite utilisés pour acheter du Bitcoin. L’identité de la femme n’a pas été révélée.

On pense que les fonds proviennent des arnaques en ligne

Selon la police, les fonds proviendraient de victimes d’escroqueries en ligne. La police affirme que les transactions frauduleuses ont été effectuées «sur instruction d’une personne inconnue», en échange d’une commission. La Singapourienne de 23 ans deviendrait la première personne à faire face à des accusations en vertu de la nouvelle loi sur les services de paiement entrée en vigueur fin janvier de cette année. La nouvelle loi mise en œuvre réglemente les paiements cryptographiques et les entreprises commerciales en vertu de certains aspects du régime réglementaire de l’État pour les services de paiement traditionnels.

La loi a introduit plusieurs enregistrements complexes et des exigences de licence pour les entreprises de cryptographie et les revendeurs, entre autres mesures

La Monetary Authority of Singapore place tous les types de crypto dans une seule catégorie.
L’Autorité monétaire de Singapour ne fait pas de distinction entre les différents types de jetons de «paiement», «d’utilité» et de «sécurité», les plaçant tous dans une seule catégorie de jetons de paiement numériques. D’autres pays comme les États-Unis distinguent différents types de jetons et les mettent dans différentes catégories. Singapour mettant tous les crypto dans une grande catégorie rend certaines exigences réglementaires plus difficiles à contourner.

Comme indiqué précédemment, la Monetary Authority of Singapore avait exempté un certain nombre de sociétés de cryptographie d’obtenir une licence et de travailler pendant six mois. Binance, Coinbase, Gemini, Bitstamp, Luno, Upbit et Wirex font partie des entreprises qui ont bénéficié de cette exemption de six mois.

BTC/USD-Preis stürzt auf 8.718 Dollar

Bitcoin-Preisvorhersage: BTC/USD-Preis stürzt auf 8.718 Dollar; Können die Bullen noch den Tag retten?

Heute begann Bitcoin (BTC) einen starken Rückgang von der Widerstandsmarke von $9.022 und fällt derzeit in Richtung $8.700, aber es ist wahrscheinlich, dass starke Gebote nahe $8.600 zu finden sein werden.
Langfristiger BTC/USD-Trend: Aufwärts gerichtet (Tages-Chart)

 wichtige Unterstützungen bei Bitcoin Circuit

Wichtige Ebenen:

  • Widerstandsebenen: $10.200, $10.400, $10.600
  • Unterstützungsebenen: $7.600, $7.400, $7.200

Der BTC/USD-Preis ist um mehr als 0,54% gefallen und wird jetzt nahe der 8.900-Dollar-Marke gehandelt. Das Paar handelt oberhalb der wichtige Unterstützungen bei Bitcoin Circuit bei $8.500 und $8.300, da der Preis in der Nähe der Widerstandszone bei $8.600 auf ein starkes Verkaufsinteresse stieß. Die Münze berührt das Tageshoch bei $9.022,72 und der Preis begann eine solide Abwärtskorrektur.

Mehr noch, als sich der Bitcoin-Preis unter den gleitenden 9- und 21-Tage-Durchschnitten einpendelte, öffnete er die Türen für weitere Verluste, und der Preis durchbrach die 6.650 $-Marke. Es bildet sich ein Tief bei 8.700 $, und der Preis korrigiert derzeit nach oben. Daher muss BTC/USD wieder über die Niveaus von $8.900 und $9.200 klettern, um seine Aufwärtsbewegung in Richtung $10.200, $10.400 und $10.600 fortzusetzen.

Auf der Tages-Chart sind auf der unteren Seite die wichtigsten Unterstützungen bei $8.500 und $8.300 zu erkennen. Sollte sich der Kurs von Bitcoin nicht über der Unterstützung bei $8.300 halten, besteht die Gefahr einer größeren Abwärtskorrektur. Die Hauptunterstützung liegt in der Nähe der $8.600-Marke, unter der BTC/USD in naher Zukunft rückläufig werden und in Richtung der Unterstützungsebenen von $7.600, $7.400 und $7.200 fallen dürfte, da sich der RSI (14) für die Münze jetzt unter die 50-Marke bewegt.

Mittelfristiger BTC/USD-Trend: Baisse (4H-Chart)

Betrachtet man das 4-Stunden-Chart, so handelt BTC/USD innerhalb der Spanne von $8.704 bis $8.970. Der BTC-Preis bewegt sich um 8.823 $ und es kann einige Zeit dauern, bis er dauerhaft über 8.900 $ gehandelt wird. Die Aufwärtsbewegung steht vor Hürden nahe der Widerstandsmarke von $9.200 und $9.400.

Nachteilig ist jedoch, dass die unmittelbare Unterstützung nahe der 8.700-Dollar-Marke liegt, während die Hauptunterstützung bei 8.600 Dollar liegt. Der Preis könnte wahrscheinlich unter 8.826 $ fallen, da die 21-Tage-MA oberhalb der 9-Tage-MA liegt, um dem Abwärtstrend entgegenzutreten, was die kritische Unterstützung bei Bitcoin Circuit bei einem Niveau von 8.500 $ und darunter wahrscheinlich testen könnte. Technisch gesehen bewegt sich Bitcoin derzeit seitwärts, während sich der RSI (14) über die 40er Marke bewegt, was auf eine unentschlossene Marktbewegung hindeutet.

So sieht ein dezentralisierter Infura aus

PR: Das Blocknetzprotokoll: So sieht ein dezentralisierter Infura aus

Pressemitteilung von Bitcoin: Mit XRouter und dem Blocknet-Protokoll hat Blocknet den Grundstein für eine „dezentrale Infura“ gelegt.

Knoten bei Bitcoin Code

17. März 2020, Austin, TX – Blockchain-Interoperabilitätsprotokoll Blocknet hat den Grundstein für eine dezentralisierte Infura gelegt. Infura gab Entwicklern die Freiheit, einen Knoten zu betreiben, ohne sich um dessen Wartung und Instandhaltung kümmern zu müssen. Diese Zuverlässigkeit hat jedoch zu einem hohen Verkehrsaufkommen durch die Knoten bei Bitcoin Code geführt, wobei der Großteil dieses Verkehrs einen großen Teil des Ethereum-Netzwerks neu zentralisiert hat. Dieses Problem hat sich während des Höhepunktes der CryptoKitties-Welle im Jahr 2017 noch verschärft, als der Großteil des Datenverkehrs zu Infura geleitet wurde, was weitere Probleme verursachte und das Netzwerk verstopfte.

In den letzten 9 Monaten ist die Anzahl der gewarteten Knotenpunkte um 25% gesunken, da immer mehr Knotenpunktbetreiber ihre eigenen Knotenpunkte nicht mehr warten und auf Infura umstellen. Wenn sich dieser Trend fortsetzt, wird Infura von einem kleinen Prozentsatz von Ethereum-Knoten zu einem viel größeren Prozentsatz übergehen und ein immer zentralisierteres System schaffen.

Das Blocknetzprotokoll: Ein dezentralisierter Infura

Dezentralisierte Anwendungen sollten zensurresistent, vertrauenswürdig und ohne zentrale Fehlerquelle sein – Prinzipien, auf denen das Blocknetzprotokoll basiert. Das Blocknetzprotokoll besteht aus 2 Komponenten:

1.XRouter ist ein Inter-Blockchain-SPV-Client-Backend, das die Überprüfung von Blockchain-Einträgen ermöglicht, ohne dass der Benutzer die gesamte Blockkette herunterladen muss. Der XRouter funktioniert auf TCP/IP-Ebene und ist mit allen Blockketten und Netzwerken kompatibel.

2.XBridge bietet die Möglichkeit, einen wirklich vertrauenswürdigen und dezentralisierten Austausch zwischen allen digitalen Assets, die vom Blocknet-Protokoll unterstützt werden, über APIs durchzuführen. Der gesamte Prozess wird auf eine vertrauenswürdige Weise durchgeführt.

Zusammen bieten XBridge und XRouter eine dezentralisierte, vollständige Blockketten-Interoperabilität über ALLE Blockketten hinweg, wodurch ein Infura-ähnliches, aber vollständig dezentralisiertes API-Ökosystem für Hunderte von Blockketten entsteht.

Die Anreize für den Betrieb eines Blocknetz-Dienstknotens

Das Blocknetzprotokoll ermöglicht die Monetarisierung von Inter- und Multi-Ketten-Diensten und die Interaktion zwischen jeder intelligenten Vertragsplattform und jeder anderen Blockkette, auch solchen, die keine intelligenten Vertragsmöglichkeiten haben. Der XRouter wurde von Grund auf so konzipiert, dass er mit JEDER und ALLEN Blockketten, einschließlich aller DTL’s (wie IOTA und Hashgraph.) und privaten Ketten (wie Hyperledger oder R3.) interoperabel ist. Der XRouter kann auch externe Datenquellen wie die in Oraclize verwendeten verifizieren.

Das Protokoll wird von einem Netzwerk von Dienstknoten unterstützt, die vollständige Knoten der unterstützten Blockketten hosten, Mikrodienste hosten, UTXOs verifizieren, die Kommunikation zwischen den Blockketten leiten und Anti-Spam/DOS-Maßnahmen für das Netzwerk durchführen. BLOCK ist das Utility-Token der Blocknet-Blockkette und wird zur Bezahlung der Gebühren für die Dienste des Netzwerks verwendet. Über diese Gebühren wird BLOCK als Ausgleich für die Service-Knoten verwendet, um den Support zu incentivieren.

Betreiber von Service-Knoten erhalten außerdem 100% der Gebühren, die durch die Nutzung der Dienste des Netzwerks (XBridge, XRouter, XCloud) generiert werden. Besitzer von Blocknet-Dienstknoten laut Bitcoin Code haben daher einen großen Anreiz, ihre Knoten zu unterhalten. Dies ist ein deutlicher Unterschied zum Betrieb eines normalen Ethereum-Knotens, bei dem es kein Wirtschaftsmodell gibt, das die Betreiber dazu ermutigt, Ethereum-Knoten weiter zu betreiben.

Entwickler, DeFi, DApps und Anwendungsfälle

Das Blocknetzprotokoll macht die Entwicklung blockketten-unabhängig. Das bedeutet, dass die Entwicklung auf jeder beliebigen Kette erfolgen kann und die benötigten Funktionen von anderen Blockketten eingezogen werden können. Wenn Entwickler intelligente Verträge aus verschiedenen Ketten nutzen wollen, können sie dies jetzt tun, indem sie jede beliebige Blockkette mischen und anpassen, um zu bauen, was immer sie wollen, ohne dass sie Verträge von Grund auf neu schreiben müssen. Da Blocknet die Bitcoin-Codebasis verwendet, kommt dies XRouter, XCloud und XBridge zugute und verbessert die Netzwerksicherheit und Skalierbarkeit.

Es wurde auch DNS-Unterstützung integriert, die den kommenden XRouter-Proxy (derzeit in geschlossener Beta-Version) unterstützt, wodurch es den Service-Knoten ermöglicht wird, Unternehmensclients und Entwicklern direkten Zugang zu RPC-Frameworks über jede beliebige Blockkette hinweg zu geben, einschließlich Ethereum. Der Proxy wird auch die Unterstützung von Millionen von Anfragen pro Sekunde ermöglichen, und zwar ohne dass die Blocknet-Brieftasche installiert werden muss.